DKB VISA Card

Die Nutzer der DKB-VISA-Card bekommen ihre Kreditkarte inklusive Partnerkarte kostenlos und ohne Jahresgebühr. Da kein Mindesteinkommen nötig ist, um den Service zu nutzen, ist die Karte beispielsweise ideal für Studenten. Zusätzlich zur Karte bekommt der Kunde außerdem ein ebenfalls kostenloses Internet-Konto.

Zahlung:

Auf der Karte fallen keine Kreditzinsen an, da der Kartenumsatz monatlich mit dem Girokonto ausgeglichen wird. Zunächst wird aber das vorhandene Guthaben mit den Umsätzen verrechnet. Erst wenn kein Guthaben mehr vorhanden ist, werden Rechnungen und Abhebungen gesammelt und am 22. des Monats abgerechnet. Eine Abzahlung der Umsätze in mehreren Raten ist nicht möglich. Sollte das Girokonto im Minus sein, fallen 7,9 Prozent Zinsen an. Dafür wird ein Guthaben auf der Kreditkarte mit bis zu 2,05 Prozent verzinst.

Abhebung:

Der Kunde hat mit der DKB-VISA-Card die Möglichkeit, weltweit jederzeit an Geld zu kommen. Abhebungen sind an Geldautomaten mit dem VISA-Logo kostenlos. Sollten in einigen Staaten Gebühren verlangt werden, verspricht VISA die Rückerstattung, sobald Belege eingereicht werden. Der Betrag, über den der Karteninhaber monatlich verfügen kann, entspricht dem genehmigten Kreditkartenlimit. Dieser Betrag lässt sich allerdings erhöhen, wenn ein Guthaben auf die Karte übertragen werden. An Geldautomaten können normalerweise bis zu 1.000 Euro täglich abgehoben werden.

Die DKB-VISA-Card kann aber auch zum Sparen genutzt werden. Der Kunde kann entweder einen bestimmten Betrag als Dauerauftrag auf die Karte übertragen lassen oder das Guthaben mit einmaligen Einzahlungen anwachsen lassen. Überweisungen zu Gunsten der Karte können direkt vom Internet-Konto aus erledigt werden, hier kann aber auch ein Dauerauftrag eingerichtet werden.